Windows 8 Passwort vergessen

Die folgende Anleitung löscht das Passwort für den jeweiligen Windows-Benutzer. Nutzen Sie ein Microsoft-Konto für den Login, verwenden Sie diese Anleitung.
  1. Laden Sie sich das kostenlose Tool „Offline NT Password & Registry Editor“ herunter und öffnen Sie die ZIP-Datei.
  2. Brennen Sie nun die darin enthaltene ISO-Datei auf eine CD oder einen USB-Stick. Das gelingt zum Beispiel mit der Software CDBurnerXP und UNetbootin.
  3. Schalten Sie Ihren Computer aus, legen Sie die CD oder USB-Stick ein und booten Sie von der CD bzw. vom USB-Stick.
  4. Sollte beim Start Windows und nicht das heruntergeladene Tool angezeigt werden, müssen Sie die Bootreihenfolge im BIOS ändern.
  5. Wurde das Tool gestartet, wählen Sie die Partition aus, auf der Windows 8 installiert ist und bestätigen Sie den Pfad der Registry.
  6. Wählen Sie nun die Optionen „1 – Password reset with space as delimeter“ sowie „1 – Edit user data and passwords“.
  7. Entscheiden Sie sich für Ihren Benutzernamen und wählen Sie die Option „1 – Clear (blank) user password“.
  8. Mit den Befehlen [!] und [Q] sowie anschließend [Z] können Sie den Vorgang abschließen. Ihr Windows-Passwort wurde nun erfolgreich gelöscht.
  9. Nach dem Login sollten Sie zu Ihrer Sicherheit ein neues Passwort erstellen.

Windows 10: Gratis-Upgrade-Frist erneut verlängert

Microsoft hat die Frist für das Gratis-Upgrade für Windows 10 für Nutzer, die Hilfstechnologien verwenden, erneut verlängert.

Update, 11.1.2018: Microsoft hat erneut die Frist verlängert, innerhalb der Windows-7- und Windows-8-Nutzer, die auf Hilfstechnologien angewiesen sind, kostenlos auf Windows 10 wechseln dürfen. Ursprünglich sollte dies nur bis zum 31. Dezember 2017 möglich sein (siehe auch unsere Meldung unten). Auf der englischsprachigen Info-Seite zur Aktion nennt Microsoft in der FAQ unter „When does the upgrade offer extension end?“ den 16. Januar 2018 als Enddatum. Auf der deutschsprachigen Variante der Website ist dagegen weiterhin vom 31.12.2017 für die Frist für das „Upgrade für Barrierefreiheit“ die Rede.

Obwohl Microsoft dieses Angebot speziell für Menschen mit körperlicher Einschränkung anbietet, findet bei dem Upgrade-Prozess keinerlei Kontrolle der eingesetzten Hilfstechnologien statt. Das bedeutet, dass das Gratis-Upgrade von jedem durchgeführt werden kann. Das Angebot basiert auch weiterhin – über ein Jahr nach dem Start – auf dem Vertrauen, dass es nicht massiv missbraucht wird.

Dabei war dieser Umweg eigentlich nicht notwendig, denn mit einem gültigen Produktschlüssel für Windows 7 oder Windows 8 war auch weiterhin ein Gratis-Upgrade auf Windows 10 möglich. Zumindest konnten wir noch im August 2017 eine WIndows-10-Version mit frischem, also in der Vergangenheit noch nicht für ein Upgrade verwendeten, Windows-7-Produktschlüssel erfolgreich installieren und aktivieren. Unseren Erfahrungsbericht von damals lesen Sie in diesem Beitrag. Sollte dies auch heute noch möglich sein, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis Microsoft auch diese Option auslaufen lässt.

Ursprüngliche Meldung vom 2.11.2017: Offiziell war die Gratis-Upgrade-Frist für Windows-7/8-Nutzer für Windows 10 bereits am 29. Juli 2016 abgelaufen. Das Angebot galt allerdings weiterhin für Anwender, die ihre Windows-Version in Verbindung mit einer Hilfstechnologie verwenden. Dazu muss das Upgrade über diese Microsoft-Website durchgeführt werden. Doch jetzt naht das Ende dieses Angebots.

Quelle: Pcwelt.de